Steigender Betreuungsbedarf bei 6-10 Jährigen: Dritte Hortgruppe in Hornstein beantragt


Aufgrund des stetig steigenden Betreuungsbedarfs der Volksschulkinder wurde von der Marktgemeinde Hornstein eine provisorische dritte Hortgruppe beantragt, erklärt Bürgermeister Christoph Wolf: „Eine qualifizierte Kinderbetreuung ist uns in Hornstein ein großes Anliegen, deshalb haben wir um eine weitere Hortgruppe in der Volksschule angesucht.“

Derzeit betreut die Gemeinde Hornstein täglich rund 45 Kinder im Hort, führt Bürgermeister Wolf aus: „Aktuell kommen wir mit zwei Hortgruppen aus, jedoch steigt der Betreuungsbedarf durch berufstätige Eltern tendenziell an, worauf wir uns vorbereiten.“ Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist ein wichtigstes Anliegen für den Bürgermeister: „Wir wollen ein Betreuungsangebot schaffen, bei dem jeder Hornsteiner, der Betreuungsbedarf für seine Kinder hat, auch einen Platz finden soll.“ Aus diesem Grund wurde vorausschauend um Genehmigung einer provisorischen Hortgruppe bei der Landesregierung angesucht. Durch die doppelte Nutzung von Schulklassen ist das räumlich kein Problem.

 

Lernstunde am Nachmittag

Im Rahmen der Hortbetreuung findet auch eine tägliche Lernstunde pro Gruppe statt, erklärt der Bürgermeister: „Im Hortteam befindet sich eine ausgebildete Lehrerin. Eine Stunde pro Tag absolviert sie mit unseren Kindern eine Lernstunde.“ Das besondere Angebot trägt zur Beliebtheit der Nachmittagsbetreuung bei und ist auch bei den Kindern sehr beliebt.

 

Bio-Essen auch für Hortkinder

Seit Beginn dieses Schuljahres erfüllt die Gemeinde Hornstein auch eine Bio-Quote von 50% beim Mittagessen für die Hortkinder erklärt der Bürgermeister: „Den Auswahlprozess stellen wir breit auf. Daran beteiligt waren Elternvertreter sowie Hort- und Verwaltungspersonal.“ Die Statements der Beteiligten waren durchwegs positiv resümiert der Bürgermeister: „GMS Gourmet hat uns durch die Qualität der Speisen und die kindgerechte Zubereitung überzeugt.“

Die Bio-Quote von mindestens 50% ist gesetzlich erst ab 2021verpflichtend, wird in Hornstein jedoch schon heute erfüllt.

Zurück