AKTUELLES

Aktuelle Baustellen

Derzeit laufen noch die Grabungsarbeiten für die Erneuerung der Wasserleitungen durch den Wasserleitungsverband und für die Gasleitungen durch die Energie Burgenland

- im Graben,

- am Leithaweg und

- in der Industriegasse II.

 

Nach der Fertigstellung dieser Arbeiten wird der Leithaweg neu asphaltiert.

Wir bitten um Geduld und Verständnis!

 

Weiterlesen …

Angebot im Haus der Generationen

Im Haus der Generationen ist für Klein und Groß wieder einiges los.
 
Für alle von 10 bis 18 Jahre:
 
  • 18.10.2019, 16:00 bis 20:00 Uhr: Tag der offenen Tür
  • 08.11.2019, ab 17:00 Uhr: FIFA Turnier
  • 20.12.2019, ab 17:00 Uhr: Weihnachtsfeier


Für alle von 6 bis 12 Jahre:

  • 04.11.2019, 17:00 bis 18:30 Uhr: Erste-Hilfe-Kurs für Kinder
  • 18.11.2019, 17:00 bis 18:30 Uhr: Kindergemeinderat
  • 09.12.2019, 17:30 bis 18:30 Uhr, Basteln & Werken

 

Jugendtreff-Öffnungszeiten: MO, MI und FR von 16:00 bis 20:00 Uhr!


Schau vorbei!

Weiterlesen …

Burgruine Hornstein soll zum Ausflugsziel werden

Die Burgruine Hornstein ist der historische Ursprung von Hornstein. Die erste Erwähnung der Befestigung Hornstein war im Jahr 1340. „Aufgrund der großen historischen Bedeutung unserer Burgruine möchten wir diesen Ort geschichtlich aufarbeiten und touristisch aufwerten sowie als Ausflugsziel gestalten!“ erklärt Bürgermeister Christoph Wolf sein Ziel.

„Die Burgruine Hornstein soll nicht in Vergessenheit geraten. Wir möchten den Ursprung Hornsteins als Ausflugsziel etablieren und gleichzeitig die Geschichte unserer Gemeinde weiter aufarbeiten. Außerdem möchten wir unserer Gemeinde und Region unsere Burg zugänglich machen – für den Tagesausflug, als Naherholungsort und mit bester Aussicht von Wien bis zur Hohen Wand“, erläutert Bürgermeister Christoph Wolf die Projektidee.

Aufarbeitung der Ergebnisse der Grabungsarbeiten aus 1998 

Der erste Teil des Projektes beinhaltet die Aufarbeitung der Ergebnisse der auf der Burg Hornstein zwischen 1996 und 1998 durchgeführten Grabung. Förderwerber ist die Gemeinde Hornstein, das Bundesdenkmalamt fördert diese Aufarbeitung mit € 35.000,- und die Gemeinde investiert dafür € 10.000,-. Im kommenden Jahr ist angedacht, diese Ergebnisse der Ausgrabungen, die geschichtliche Aufarbeitung der Burg sowie das Burgareal der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und die Ruine als Ausflugsort zu etablieren.

Weiterlesen …