AKTUELLES

Wohnen.Hornstein.2030: Sechs Plätze an Hornsteiner vergeben - noch vier Bauplätze am Ried Lodischäcker verfügbar

Im Rahmen des Projekts Wohnen.Hornstein.2030, das die Deckung des Wohnbedarfs der Horn­steiner Bürger sichern soll, wurden am Ortsrand zehn neue Bauplätze geschaffen. Mittlerweile sind schon die ersten Bagger angerückt – die Aufschließungsarbeiten haben begonnen.

„Die Bauplätze haben eine Größe von rund 650 Quadratmetern und sind ideal geeignet für junge Familien“, freut sich der Bürgermeister. Im Rahmen der Gemeinderatssitzung am 6. September 2021 wurden schon einige Plätze vergeben, die Vergabe der restlichen Bauplätze erfolgt in der nächsten Gemeinderatssitzung. Interessierte finden weitere Informationen wie zum Beispiel die Vergaberichtlinien hier: bit.ly/lodisch.

 

Weiterlesen …

Digitale Verwaltung: Marktgemeinde Hornstein am Puls der Zeit

Die Digitalisierung macht auch vor der Verwaltung nicht halt. Aus diesem Grund gibt es bei der Marktgemeinde Hornstein zahlreiche Angebote der digitalen Verwaltung, erklärt der Bürgermeister: „Es ist mir ein großes Anliegen, eine moderne, bürgerorientierte, effiziente und unkomplizierte Verwaltung für unsere Bürger anzubieten. Daher setzen wir zahlreiche Aspekte im Bereich der Digitalisierung. Wir verstehen die Verwaltung als Serviceleistung für die Bürger“, erklärt der Bürgermeister der Marktgemeinde Hornstein Christoph Wolf.

Website als erste Anlaufstelle

Die umfangreiche Website der Marktgemeinde dienst als erste Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger, stellt Wolf fest: „Zahlreiche Informationen über Förderungen, Termine und Bebauungsrichtlinien sowie Newsbeiträge finden sich auf unsere Website. Durch die laufende Aktualisierung sind unsere Bürger sowie auch die Gäste in Hornstein immer auf dem neusten Stand.“ Auch alle Kundmachungen der Gemeinde können auf der Website eingesehen werden. Die wichtigsten Informationen können auch am digitalen Gemeinde-Terminal vor der Bürgerservicestelle jederzeit abgerufen werden.

Weiters können auf der Website der Marktgemeinde Hornstein zahlreiche Formulare bereits direkt online ausgefüllt werden. Dadurch verkürzt sich die Bearbeitungszeit.

Neben der Information auf der Website steht den Bürgern auch ein regelmäßiger Newsletter der Gemeinde zur Verfügung: „Der regelmäßige Newsletter der Gemeinde informiert aktiv über die Geschehnisse in Hornstein. Wir freuen uns, dass das Interesse an diesem Service so groß ist“, stellt der Bürgermeister fest. Als zusätzliches Angebot gibt es seit kurzem auch den „Bürgermeister-Broadcast“, mit welchem die wichtigsten Infos direkt auf das Smartphone gesendet werden.

Transparenz als wichtiger Eckpfeiler

Auf der Website der Marktgemeinde werden aber auch alle Finanzdaten der Gemeinde sowie Kurzprotokolle der Gemeinderatssitzung veröffentlicht. Auch der mit dem Kommunal-Impuls-Award ausgezeichnete Transparenzbericht findet sich auf der Website: „Wir stehen auch für eine transparente und bürgernahe Verwaltung. Mit der Veröffentlichung der Sitzungsprotokolle und des Transparenzberichts übertreffen wir weit die gesetzlichen Bestimmungen und leisten wichtige Schritte hin zu einer gläsernen Verwaltung“, freut sich Wolf. Die Finanzkenndaten der Gemeinde können auch auf der Plattform „Offener Haushalt“ abgerufen werden.

Handy-Signatur und elektronische Zustellung der Gemeindepost

Die Handy-Signatur öffnet zahlreiche Bereiche des e-government und der digitalen Verwaltung. Sie dient als eindeutiger Identitätsnachweis im Internet. „Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, einfachen Zugriff auf die e-government-Services zu haben. Durch die Registrierung der Handy-Signatur im Rathaus schaffen wir einen einfachen Zugang zu diesem Angebot“, freut sich Bürgermeister Christoph Wolf.

„Von Rechnungen über Vorschreibungen bis hin zu Kontoinformationen können die Bürgerinnen und Bürger von Hornstein diese Dokumente auch auf dem elektronischen Weg per E-Mail erhalten.“ Der Vorteil liegt auf der Hand so Wolf: „Durch einen elektronischen Versand wird die Zustellung beschleunigt und gleichzeitig verringern sich die Portokosten für die Gemeinde.“

Digitalisierte Prozesse unterstützen laufende Verwaltung

Seit 2019 ist eine neue Gemeindeverwaltungssoftware im Einsatz, welche neben elektronischen Akten und einem papierlosen Posteingang auch die gesamte Gebührenvorschreibung elektronisch verwaltet: „Durch die Einführung dieser Software konnten wir unsere internen Prozesse optimieren und können bei Bürgeranfragen schnellere Auskünfte geben“, erklärt Wolf.

Digitale Kataster und Online-Service der Bücherei

Neben dem digitalen Baumkataster wurden in Hornstein bereits der Friedhof und das Kanalsystem digitalisiert: „Diese digitalen Kataster bilden die Grundlage für eine effiziente Arbeit unserer Mitarbeiter im Rathaus und am Bauhof. Durch den digitalen Kanalkataster können so unkompliziert Informationen an die Bauwerber weitergegeben werden“, freut sich Wolf.

Auch die Bücherei der Marktgemeinde Hornstein bietet zahlreiche Services an. Neben dem Verleih von neuen Medien, wie zum Beispiel Tonies, gibt es auch die Möglichkeit den gesamten Medien-Bestand online einzusehen und vorab zu reservieren.

Digitale Verwaltung weiterdenken

Neben den zahlreichen bestehenden Angeboten ist Wolf gerade auf der Suche nach einer Hornstein-App, die weitere Schritte in Richtung Digitalisierung setzen kann: „Mit dieser App für alle Bewohner möchten wir zahlreiche weitere Services für unsere Bürger ermöglichen. Von Umfragen über ein Bonus-System für lokale Einkäufe bis hin zu Bürgermeldungen sollen die Funktionalitäten reichen“, sagt der Bürgermeister. Aktuell werden die Spezifikationen gesammelt. Die Gemeinde ist bereits mit mehreren Partnern im Gespräch.

In Zeiten von COVID und Ausgangsbeschränken wurde die „Digitale Sprechstunde“ eingeführt. „Mit diesem neuen Angebot konnten wir die Sprechstunden weiterhin anbieten und waren somit auch in dieser herausfordernden Zeit für die Bürger in unserer Gemeinde erreichbar“, erzählt Wolf. Die zahlreichen digitalen Angebote können jedoch immer nur als Zusatz gesehen werden, stellt der Bürgermeister klar: „Der persönliche Kontakt ist uns wichtig. Deshalb stehen alle Services natürlich auch auf dem klassischen analogen Weg zur Verfügung. Unsere Bürgerservicestelle hat dafür an über 30 Stunden in der Woche geöffnet“, sagt Wolf abschließend.

Weiterlesen …

Reden wir über Hornstein: Zaun- und Fenstergespräche

Unsere neue Kampagne ist gestartet. „Wir haben unsere Ohren bei den Hornsteinern und möchten wissen, welche Ideen sie für Hornstein haben. Deswegen sind wir unterwegs im Ort und hören uns um. Der Pandemie geschuldet läuft unsere Besuchstour unter dem Titel „Zaun- und Fenstergespräche“, weil wir Hausbesuche aktuell hintanstellen!“ erklärt ÖVP-Gemeindeparteiobmann Christoph Wolf.

Jeder Bürger erhält einen Türhänger mit Streichhölzern und mit dem Hinweis „Platz für Ihre zündende Idee“ ein Abrisskärtchen, um Ideen und Anliegen zu platzieren. „Als Bürgermeister ist es mir besonders wichtig, immer ein offenes Ohr für die Anliegen und Wünsche der Hornsteiner zu haben. In dieser herausfordernden Zeit ist es schwieriger als sonst, in den direkten Kontakt mit den Bürgern zu treten!“ so Wolf, „Deshalb bitte ich Sie, mir Ihre Ideen für Hornstein mit der abtrennbaren Antwortkarte mitzuteilen, die Sie am

ÖVP-Briefkasten beim Gasthaus Jaitz einwerfen können!“

Ich freue mich auf Ihre Ideen für unsere Heimat!

Weiterlesen …

Erfolgsprojekt in Hornstein: Bücherei feiert Jubiläum

Heute vor einem Jahr eröffnete die Bücherei der Marktgemeinde Hornstein im Dachgeschoß des Forsthauses. „Der neue Standort kombiniert mit dem engagierten Freiwilligenteam machten die Bücherei zu einem wahren Erfolgsprojekt“, ist Bürgermeister Christoph Wolf stolz.

Die aktuellen Zahlen können sich sehen lassen, erklärt Wolf: „ Auf ca. 170 m² stehen in großartigem Ambiente die neuen Bücher für alle Generationen bereit, ausgeliehen und gelesen zu werden.“

327 neue LeserInnen

5980 Medien in den Regalen

9328 Verleihe

3340 BesucherInnen

14 ehrenamtliche MitarbeiterInnen

2679 Arbeitsstunden

47 Lesesommer Geschenke und

24 Buchstarttaschen verteilt

„Ich bedanke mich stellvertretend bei der Büchereileiterin Elisabeth Szorger für das gesamte Team. Durch euer Engagement konnten zahlreiche Projekte realisiert, Kinderaugen zum Strahlen gebracht werden und durch die Unterstützung der Gemeinde auch viele Wünsche der Gäste erfüllt werden“, freut sich Wolf.

BeeSmart Day und Besuch der Volksschule und des Kindergartens

Neben dem BeeSmart Day als größte Veranstaltung der Bücherei sind es auch die kleinen Dinge, die die Hornsteinerinnen und Hornsteiner fürs Lesen begeistern: „Unsere Volksschule und der Kindergarten sind regelmäßig zu Gast in der Bücherei und lernen schon in jungen Jahren das Angebot kennen. Spannende Lesungen und spezielle Ausstellungen runden das umfangreiche Angebot für alle Generationen ab“, erklärt der Bürgermeister. Alle Informationen zum BeeSmart Day finden Sie unter https://www.hornstein.at/n/30840.

Weiterlesen …