Volkspartei Hornstein

Herzlich Willkommen

Nachhaltiges Wohnraumkonzept: Projekt Wohnen.Hornstein.2030

Die Marktgemeinde Hornstein verzeichnete seit 2010 einen Anstieg von knapp 200 Wohngebäuden. Als Wohngebäude zählen Einfamilienhäuser, Ferienhäuser in der Seesiedlung Hornstein, Reihenhäuser sowie der verdichtete Wohnbau. Über 460 Wohneinheiten sind in diesen Wohngebäuden entstanden. „Aufgrund der guten geografischen Lage, mittlerweile im Speckgürtel von Wien, sind Bauplätze und Wohnungen in Hornstein sehr beliebt. Die erhöhte Nachfrage führt unweigerlich zu steigenden Kosten!“ stellt Bgm. Christoph Wolf fest. „Daher wird das Projekt ‚Wohnen.Hornstein2030‘ gestartet – das ist eine langfristige Planung zur Schaffung von Wohnraum und Bauplätzen, in erster Linie zur Deckung des Bedarfs von Hornsteiner Bürgern!

Ausgangspunkt für das Projekt waren das unkontrollierte Wachstum der Gemeinde in den letzten Jahrzehnten und die damit einhergehenden Preissteigerungen von Bau- und Wohnraum. „Das enorme Wachstum führe bei den Infrastruktureinrichtungen der Gemeinde zu Engpässen: „Durch den schnellen Zuzug wurde das Platzangebot im neu gebauten Kindergarten und der Krippe bereits vollständig ausgeschöpft. Die Volksschule stieß an ihre Kapazitätsgrenzen“, so der Bürgermeister.

Die Marktgemeinde Hornstein wuchs von 2000 bis 2020 um über 900 Bürger (Haupt- und Nebenwohnsitzern). Das ist ein Wachstum von 30 %.

 

Baustopp seit Anfang 2020 verhängt

Mittlerweile sind die Spitzen überwunden und die mittleren Geburtszahlen wieder in der Norm. Die jährliche Geburtenrate kommt bei ca. 23 Kindern zu liegen. Die Jahrgangsspitzen, mit den Zuzügen eingerechnet, lagen bei knapp 40 Kindern.

„Durch das Eingreifen mittels Baustopps und Hintanhalten von Flächenwidmungen konnte weiterer verdichteter Wohnbau verhindert werden. Die Erweiterung der Krippe und die Sanierung der Volksschule sind dennoch wichtige Ziele für die Zukunft“, erklärt Wolf.

„Die Verkaufspreise von Bauland stiegen derart, dass junge Hornsteiner kaum mehr die finanzielle Investition fürs Eigenheim tragen können!“ hält Wolf fest. Mit dem Projekt Wohnen.Hornstein.2030 soll dieses Problem in Angriff genommen werden.

Bgm. Christoph Wolf definiert die Ziele so: „Die langfristigen Ziele sind die Schaffung von Wohnraum für alle Bedürfnisse und Preiskategorien, bei gleichzeitiger Reduktion der Baulandreserven!“

 

Gesundes Wachstum als Credo

Der Zugang von Bürgermeister Christoph Wolf ist daher, mittels dem Projekt „Wohnen.Hornstein.2030“ ein gezieltes und gesundes Wachstum der Gemeinde langfristig zu planen. Dabei spielen folgende Überlegungen und Ziele eine bedeutende Rolle:

 

  • Langfristig geplante Schaffung von Wohnraum für Hornsteiner
  • Neuer Wohnraum für alle Bedürfnisse: Bauplätze, Doppelhäuser, Reihenhäuser, Familienwohnungen, Starter- oder Seniorenwohnungen
  • Bestmöglich Leistbarkeit und Finanzierbarkeit
  • Baustopp als Steuerungsinstrument zur Dorfentwicklung (wie bereits in Hornstein verhängt)

 

Bestmögliche Reduktion von Bodenversiegelung

In Hinblick auf zukünftige Umwidmungen und Bauprojekte liegt der Fokus klar auf den bestehenden Baulandreserven. Aktuell befinden sich in Hornstein ca. 250.000 m² Grundstücke als Baulandreserve, das sind ca. 20%.

„In erster Linie sollen die bereits in Bauland oder in Aufschließungsgebiet gewidmete Grundstücke verwerten und mobilisieren werden!“ erklärt Bgm. Wolf die strategischen Ziele. „Klar ist aber auch, dass die Baulandreserven in Privateigentum stehen und eine Mobilisierung nur beschränkt möglich ist.“

In den letzten drei Jahren wurde an fünf Stellen mit Grundeigentümern über die potentielle Schaffung von Bauplätzen verhandelt. Leider wurde allen Bemühungen zum Trotz mit den Grundeigentümern an verschiedenen möglichen Aufschließungsgebieten keine Einungen erzielt. Daher wird an weiteren Aufschließungsprojekten intensiv gearbeitet, erklärt der Bürgermeister: „Mir ist die Aufschließung von neuen Bauplätzen ein großes Anliegen, daher wird weiterverhandelt. An zwei Standorten befinden wir uns in den Endverhandlungen.“

Eines muss jedoch klar sein, so Wolf: „Eine Aufschließung von neuen Siedlungsgebieten ist immer ein Schulterschluss aller Beteiligten und sollte auch im Sinne der Hornsteiner erfolgen. Eine persönliche Bereicherung sollte niemals das Ziel sein.“

Christbäume abeholt: Ein Service der Marktgemeinde Hornstein

Die beliebte Aktion der Christbaumabholung fand auch im heurigen Jahr eine Fortsetzung, so der Bürgermeister der Marktgemeinde Hornstein Christoph Wolf: „Ich freue mich, dass dieses Service bei der Bevölkerung gut angenommen wird. Christbäume werden von den Mitarbeitern der Gemeinde im gesamten Ortsgebiet direkt vor der Haustür abgeholt.“

Die Bäume werden von Christbaumschmuck und Lametta befreit und vor der Haustür deponiert. „Jährlich werden rund 420 Bäume von den Hornsteiner Haushalten abgeholt. Drei Fahrzeuge und alle Mitarbeiter vom Bauhof waren im Einsatz, um die Aktion zügig abschließend zu können“, so der Bürgermeister. Die abgeholten Bäume werden zwischengelagert und anschließend geschreddert und einer weiteren Verwendung zugeführt.

Die Christbäume können auch während der Öffnungszeiten im Abfallsammelzentrum der Gemeinde abgegeben werden.

Erstmals Richtlinien für Ehrenzeichen beschlossen: Ehrungen im Jubiläumsjahr 2021

Im kommenden Jahr feiert die Marktgemeinde Hornstein ihr 750-Jahr-Jubiläum. „Das Jubiläumsjahr nehmen wir zum Anlass, um verdiente Persönlichkeiten in unserer Gemeinde zu ehren“, freut sich Bürgermeister Christoph Wolf. „Dazu wurden sehr intensiv und erstmals Ehrungsrichtlinien für die Marktgemeinde Hornstein ausgearbeitet.“

Die Ehrenzeichen werden in verschiedenen Abstufungen verliehen und reichen vom Ehrenbürger über den Ehrenring bis zur Ehrennadel in Bronze, Silber und Gold. Für herausragende Leistungen kann ebenfalls eine Ehrenurkunde verliehen werden. „Ich bedanke mich bei allen, die bei der Entwicklung dieser Ehrenzeichen mitgearbeitet haben“, so der Bürgermeister. „Richtlinien für Ehrungen sind notwendig, um die Leistungen entsprechend zu würdigen und ordentliche Maßstände anzusetzen.“

Die neuen Ehrenzeichen können an Persönlichkeiten der Feuerwehr, aus den Vereinen, dem Pfarrgemeinderat, für sportliche und kulturelle Leistungen sowie an Politiker und engagierte Privatpersonen verliehen werden. „Die Einbeziehung der Vereine und Institutionen war mir besonders wichtig“, erklärt Bürgermeister Christoph Wolf.

 

Hornstein-Pins

Passend zum Jubiläumsjahr stellt die Gemeinde auch Ansteck-Pins im Wappendesign allen Bürgern zur Verfügung. „Als besonderes Geschenk für das Jubiläumsjahr wurden Pins für das Sakko-Revers entworfen“, erläutert Wolf. Die Pins können während der Öffnungszeiten in der Bürgerservicestelle kostenlos abgeholt werden.

 

Links zur Richtlinie und zu aktuellen Ehrenzeichenträgern 

 

  • Informationen zu bisherigen Ehrenzeichenträgern:

Ehrenbürger: https://www.hornstein.at/750-jahre-hornstein/geschichte/ehrungen/ehrenburger

Ehrenringträger: https://www.hornstein.at/750-jahre-hornstein/geschichte/ehrungen/ehrenring-ehrenzeichentrager

750 Jahre Hornstein - 1271 bis 2021 Marktgemeinde Hornstein startet in Jubiläumsjahr

Im heurigen Jahr 2021 feiert die Marktgemeinde Hornstein ihr 750-Jahr-Jubiläum. „Neben der Präsentation der umfangreichen und fundiert recherchierten Ortschronik mit über 1.500 Seiten sind zahlreiche Jubiläumsveranstaltungen für das kommende Jahr geplant“, freut sich Bürgermeister Christoph Wolf.

Persönliche Worte von Bürgermeister Christoph Wolf zum start des Jubiläumsjahres: 
https://www.facebook.com/christoph.wolf1/posts/1718540391649343

Wichtig war dem Bürgermeister die Einbindung aller Hornsteiner: „Vom Gemeinderat über die Vereine und Unternehmen bis hin zu engagierten Privatpersonen haben wir zahlreiche Unterstützter für unser Jubiläumsjahr gefunden“, ist Wolf stolz. Ein eigenes Logo und ein Jingle wurden bereits entworfen.

Auftakt ins Jubiläumsjahr mit dem Hissen der Fahnen

Den Auftakt zum Jubiläumsjahr stellt das Hissen der Fahnen dar, so der Bürgermeister: „Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie mussten die Fahnen ohne großen Festakt gehisst werden“, so Wolf. Die Fahne ziert das Wappen der Marktgemeinde und trägt in der Mitte das Jubiläumsjahr 1271 bis 2021 sowie den Namen der Gemeinde.

Für das Jubiläumsjahr sind zahlreiche Veranstaltungen geplant: „Bei einer Festsitzung des Gemeinderates wird die Ortschronik präsentiert, im Rahmen des Jubiläumsjahres werden zahlreiche Hornsteiner Persönlichkeiten für ihre Verdienste geehrt“, so der Bürgermeister. Grundlage für die Ehrungen sind die neuen Ehrungsrichtlinien, welche der Gemeinderat bereits Mitte Dezember beschlossen hat.

Eröffnung der Reitschule, Burgruine, Open-Air-Konzert und Festwoche

„Für Pfingsten ist die die Eröffnung der neu sanierten Reitschule geplant, anschließend soll die Burgruine rekultiviert werden und im Sommer Open-Air-Konzerte am Schlossberg sowie das ORF-Sommerfest stattfinden“, erklärt Bürgermeister Christoph Wolf.

Die große Festwoche findet Anfang September statt, für jeden Tag sind Aktionen und Veranstaltungen geplant, in der zusätzlich alle Gemeindegebäude als Ausstellungsorte dienen werden.

Stammtisch Team.Wolf

Nach unserem dritten Stammtisch vergangenen September in Lindi's Pub laden wir nun zum erneuten Treffen: Sei dabei, wenn wir am Stammtisch in gemütlicher Atmosphäre über Hornstein reden. Bring deine Ideen, Anregungen und Wünsche ein – es gibt keine Denkverbote! 

Am 9. November 2019 ab 10:00 Uhr im Café Elfi.

Wir freuen uns auf einen unkomplizierten Austausch :-) 

Vorträge: Vitalität und Wohlbefinden

Vorträge: Vitalität und Wohlbefinden - Eine Frage des Wissens

VaboN und Gesundes Dorf laden zu kostenlosen Vorträgen von Ingrid Riegler (Therapeutin, Buchautorin, ehem. ORF Moderatorin) und Mag. Marlies Steinbach (dipl. Ernährungstrainerin) zum Thema Vitalität und Wohlbefinden:

am 12.09.2019
Beginn 18:00 Uhr
Forsthaus Hornstein

Der Eintritt ist frei.

Die Marktgemeinde Hornstein und die Projektgruppe Gesundes Dorf freuen sich auf Ihr Kommen!

 

Stammtisch Team.Wolf

Nach unserem zweiten Stammtisch vergangenen Mai im Heurigen Restaurant Jaitz laden wir nun zum erneuten Treffen: Sei dabei, wenn wir am Stammtisch in gemütlicher Atmosphäre über Hornstein reden. Bring deine Ideen, Anregungen und Wünsche ein – es gibt keine Denkverbote!
 
Am 13. September 2019 ab 18:00 Uhr in Lindi's Pub.
 
Weitere Termine:
9. November 2019, Café Elfi
 
Wir freuen uns auf einen unkomplizierten Austausch :-)
 
 

Rote Nasen Lauf


Am 01. September 2019 findet der Rote Nasen Lauf im Hornsteiner Föhrenwald statt - Veranstalter ist der Verein: "Hornstein Bewegt"

Die Startgelder werden an die Rote Nasen Clowndoctors gespendet, um kranken Kindern ein Lächeln zu schenken.

Von 10:00 bis 12:00 Uhr kann jederzeit gestartet werden.

Laufen, Spazieren und Nordic Walken alles zählt und jeder kann mitmachen! Mit dem Laufpass seht Ihr am Ende wie viele Runden Ihr geschafft habt.

Anmeldung unter:
https://www.rotenasenlauf.at/ oder vor Ort ab 09:30 Uhr!


Für Speis und Trank ist gesorgt.

Hornstein bewegt freut sich auf Ihr Kommen!

Waldheuriger

Einladung zum Waldheuriger der Volkspartei Hornstein:

Sonntag, 1. September 2019
ab 12 Uhr 
Föhrenwald Hornstein


Musik vom „Xandl“.

Für Speis und Trank ist gesorgt.
 
Als Bürgermeister lade ich Sie herzlich zum Waldheurigen ein. Verbringen Sie mit uns einen gemütlichen Sonntag. 

Wir bieten Ihnen alles, was das Hornsteiner Herz begehrt. Wir sorgen gerne für Ihr Wohl. 

Ich freue mich mit meinem Team auf Ihren geschätzten Besuch!

Geburtstagsgratulationen

Zum 50. Geburtstag gratulierten wir kürzlich Stefan Bauer. Zu ihren Jubiläen wünschten wir Karl Gerdenits zum 60er und Stefan Dworschak zum 50er alles Gute. Zuletzt gratulierten wir Anna Palkovits zu ihrem 94. Geburtstag sehr herzlich.

Wir wünschen allen Geburtstagskindern alles Gute und Liebe, sowie weiterhin viel Gesundheit und Lebensfreude!

 

Inhaberwechsel beim Hornsteiner Frisörsalon

 Nun ist es soweit, am 3. September wagt Katharina Wrabel aus Hornstein den Sprung in die Selbstständigkeit und übernimmt den Frisörsalon Fidler „Haargenau“. Zukünftig heißt der Betrieb „VERLOCKEND-Ihr Frisör mit dem Extra an Schönheit“.

„Ich heiße Katharina Wrabel und darf mich kurz vorstellen. Ich war 17 Jahre Frisörin in Oberwaltersdorf, davon 8 Jahre als Frisörmeisterin beschäftigt. Mit meinem jungen, dynamischen Team freue ich mich, mit frischem Schwung das Geschäft weiterzuführen. Meine Schwester Elisabeth wird sich um den kosmetischen Bereich kümmern. Neben Damen-, Herren- und Kinderfrisuren bieten wir auch Kosmetikbehandlungen (Fußpflege, Wimpernverlängerung und sugaring (Haarentfernung)) an!“ erzählt die Jungunternehmerin über ihr Angebot in der Linken Hauptzeile.

Deren Mutter hat 1976 bei den Brüdern Fidler gelernt und freut sich auch, den ein oder anderen Bekannten wieder zu sehen.

Am 7.9. ab 16 Uhr findet die Eröffnungsfeier von VERLOCKEND-Ihr Frisör mit dem Extra an Schönheit statt, bei der alle herzlich eingeladen sind, bei Sekt und Brötchen zu feiern. Auf zahlreiches Kommen freut sich Kathi und ihr Team.

 

Gratulationen

Zum Geburtstag gratulierten wir kürzlich Robert Stefanits zu seinem 70er. Des Weiteren wünschten wir Maria Mohl und Horst Binder zu ihrem 80er alles Gute. Zum 94. Geburtstag gratulierten wir Gertrud Deleja-Hotko.

Wir wünschen allen Geburtstagskindern alles Gute und Liebe, sowie weiterhin viel Gesundheit und Lebensfreude!

Durchgehende Ferienbetreuung in Hornstein 

 Für die Volkspartei Hornstein ist es ein wichtiges Anliegen, berufstätigen Eltern das Leben zu erleichtern. Aus diesem Grund gibt es jetzt in den Sommerferien eine durchgehende Betreuung für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren. 
 
„Gemeinsam mit externen Partnern können wir alle 9 Wochen betreuungsmäßig abdecken“, erklärt Bürgermeister Christoph Wolf. „Wir freuen uns auf diese Art und Weise die berufstätigen Eltern unterstützen zu können.“ Das Angebot wird im Schnitt von 10 Kindern pro Woche genutzt.  
 
Zusätzlich zum Betreuungsangebot gibt es noch zusätzliche Action Days – und zwar für Kinder von 6 bis 12 Jahre und für Jugendliche bis 18 Jahre. „Diese Tage werden von unserer Jugendgemeinderätin Christine Rosner organisiert“, sagt Wolf. „Dafür wollen wir uns an dieser Stelle auch herzlich bedanken.“ Ein weiteres Highlight im Sommer wird noch das „Mario Sara-Fußballcamp“, das von 12. bis 15. August bereits zum 5. Mal über die Bühne ging.  


 

Gemeindeparteiobmann

Mag. Christoph Wolf, M.A.

Mag. Christoph Wolf, M.A.

Bürgermeister
Landtagsabgeordneter
Steuerberater

Adresse
Pflanzsteig 14, 7053 Hornstein
E-Mail
christoph.wolf@oevp-hornstein.at
Telefon
+43 676 649 00 60

Kontakt

Sie wollen uns eine Nachricht senden? Dann sind Sie hier genau richtig.