Volkspartei Hornstein

Herzlich Willkommen

Ein Service der Marktgemeinde Hornstein: Kostenlose Sperrmüllabholaktion

Zweimal im Jahr bietet die Marktgemeinde Hornstein eine kostenlose Sperrmüllabholaktion für alle Hornsteiner Haushalte an. „Gerade in Zeiten der COVID-Pandemie wird dieses Service gut angenommen, der Müll wird kontaktlos von der Haustür abgeholt“, erklärt Bürgermeister Christoph Wolf.

Alle Hornsteiner Haushalte sind eingeladen, ihren Sperrmüll vorm Haus zu deponieren. „Die Gemeindemitarbeiter in Zusammenarbeit mit dem Hornsteiner Unternehmen Pincolits Alteisen und Altmetalle holen die deponierten Stücke direkt von der Haustür ab“, so Bürgermeister Christoph Wolf. 

Auch außerhalb dieser Aktion kann der Müll im Abfallsammelzentrum der Gemeinde entsorgt werden. „Seit einem Jahr gibt es die erweiterten Öffnungszeiten, welche auch von allen gut angenommen werden“, freut sich der Bürgermeister. Das Abfallsammelzentrum hat Mittwoch und Freitag von 16 bis 19 Uhr und Samstag von 8 bis 13 Uhr geöffnet.

750 Jahre Hornstein: Gemeinde startet Malwettbewerb

Im Zuge der 750-Jahr-Feierlichkeiten veranstaltet die Marktgemeinde Hornstein einen Kinder- und Jugendmalwettbewerb: „Wir laden alle Kinder und Jugendlichen ein, ein Bild ihres Lieblingsplatzes oder eines über die Geschichte von Hornstein zu malen“, erklärt Bürgermeister Christoph Wolf.

Teilnahmeberechtigt sind alle Hornsteiner Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre. „Die Prämierung erfolgt in drei Altersgruppen im Rahmen der Festwoche“, erklärt Wolf. Das Motiv darf selbst gewählt werden erklärt der Bürgermeister: „Alle sind eingeladen, ein Bild über ihren Lieblingsplatz in der Gemeinde oder ein Motiv aus der Geschichte Hornsteins zu malen“, so der Bürgermeister.

Einsendeschluss ist der 30. Juni 2021. „Alle Werke werden im Rahmen der Festwoche ausgestellt. Die schönsten Bilder je Altersgruppe erhalten tolle Preise. “, freut sich Wolf.

 

Digitale Verwaltung: Elektronische Zustellung der Gemeindepost

Die Digitalisierung wirkt sich auf alle Bereiche des Lebens aus und macht auch nicht vor der Gemeindeverwaltung halt. Seitens der Marktgemeinde Hornstein unterstützt man den Trend der Digitalisierung gleich an mehreren Stellen: „Ab sofort gibt es die Möglichkeit, Zusendungen der Gemeinde per E-Mail zu erhalten“, erklärt Bürgermeister Christoph Wolf.

Dabei handelt es sich um zahlreiche Poststücke der Gemeinde, erklärt der Bürgermeister: „Von Rechnungen über Vorschreibungen bis hin zu Kontoinformationen können die Bürgerinnen und Bürger von Hornstein diese Dokumente auch auf dem elektronischen Weg per E-Mail erhalten.“ Der Vorteil liegt auf der Hand so Wolf: „Durch einen elektronischen Versand wird die Zustellung beschleunigt und gleichzeitig verringern sich die Portokosten für die Gemeinde.“

Das Formular für die Zustimmung zur elektronischen Zustellung findet sich auf der Website der Gemeinde. „Die elektronische Zustellung wird beim jeweiligen Bürger im Gemeindeverwaltungssystem hinterlegt und erfolgt dann automatisch“, so Wolf.

Digitale Verwaltung weiter denken

Die elektronische Zustellung ist nicht der einzige Punkt an dem aktuell gearbeitet wird, erklärt der Bürgermeister: „Wir beschäftigen uns bereits seit längerem mit dem Thema der digitalen Verwaltung und haben dazu auch einige Workshops organisiert.“ Ein geplantes Bürgergespräch musste COVID-bedingt leider ausfallen. „Aktuell läuft gerade die Projektabstimmung für die digitale Bedarfserhebung in Kindergarten- und Kinderkrippe, ein echtes Vorzeigeprojekt“, freut sich Christoph Wolf.

"Plogging 2021": Die COVID-Flurreinigung in Hornstein

Aufgrund der weiterhin anhaltenden Pandemie kann im heurigen Jahr keine große Flurreinigungsaktion stattfinden. Um die Flure dennoch vom Müll zu befreien, hat sich Bürgermeister Christoph Wolf etwas einfallen lassen: „Jeder ist herzlich eingeladen individuell eine kleine Flurreinigung zur veranstalten. Seitens der Gemeinde wird die notwendige Ausrüstung kostenlos zur Verfügung gestellt.“

Die Flurreinigungspakete können im Abfallsammelzentrum während der Öffnungszeiten abgeholt werden, erklärt der Bürgermeister: „Ein Paket besteht aus Müllsäcken, Handschuhen und Greifzangen. Jedem Paket liegt eine Hotterkarte bei, wo überall gesammelt werden darf.“ Die Aktion läuft von 10. April bis 8. Mai. „Ich lade alle Hornsteiner ein, sich an der Aktion zu beteiligen. Zusätzlich zur gesunden Bewegung im Freien werden auch unsere Flure wieder von unachtsam entsorgtem Müll befreit“, sagt Christoph Wolf.

Die vollen Müllsäcke können wieder im Abfallsammelzentrum abgegeben werden. „Als Dankeschön erhält jeder der mitgemacht hat, ein Glas Hornsteiner Jubiläumshonig.“

Am Fuße des Schlossbergs: Spielplatz Hornstein bekommt neue Burg

Der Spielplatz der Marktgemeinde Hornstein erhält eine neue Attraktion, erklärt Bürgermeister der Marktgemeinde Hornstein Christoph Wolf: „Direkt am Fuße des historischen Schlossbergs bekommt Hornstein eine neue Spielburg für unsere Kinder.“ Die Kosten hierfür werden zum Großteil von Sponsoren gedeckt.

„Der Spielplatz in der Lindenallee gehört bereits zu einem der größten und schönsten im gesamten Bezirk“, freut sich der Bürgermeister. Mit dem neuen Spielgeräte ist dieser nun um eine Attraktion reicher. „Die neue Burg besteht aus drei Türmen und bietet neben zwei Rutschen ausreichend Platz zum Toben und Klettern“, so Wolf.

Neben der Spielburg bekommt der Spielplatz auch eine neue Seilbahn: „Mit einer Länge von 50 Metern wird die neue Seilbahn neben der Burg eine der Hauptattraktionen“, freut sich der Bürgermeister.

Historischer Bezug im 750-Jahr-Jubiläum

Die neue Burg am Spielplatz liegt direkt am Fuß des Schlossbergs, erklärt der Bürgermeister: „Die historische Burg am Schlossberg markiert den Siedlungsbeginn unserer Gemeinde aus dem Jahr 1340“, erklärt der Bürgermeister. Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Gemeinde unter dem Namen „Terra Zorm“ im Jahr 1271. „Die neue Spielburg ist eine schöne Hommage an die historischen Wurzeln“, so der Bürgermeister abschließend.

Unbürokratische und rasche Hilfe: Hornstein eröffnet Jubiläumsfonds

Die anhaltende Coronakrise belastet zahlreiche Hornsteinerinnen und Hornsteiner nicht nur psychisch, sondern stellt viele auch vor wirtschaftliche Herausforderungen. „Der neue Jubiläumsfonds der Marktgemeinde Hornstein soll in Härtefällen für rasche und unbürokratische Hilfe sorgen“, erklärt Bürgermeister Christoph Wolf, auf dessen Initiative der Fonds im Jubiläumsjahr gegründet wurde.

„Neben der Gesundheit der Menschen in Hornstein darf auch die soziale Verantwortung der Gemeinde nicht in den Hintergrund rücken“, stellt Bürgermeister Wolf klar. Der Jubiläumsfonds wird von der Gemeinde befüllt, auch Spenden sollen folgen, so der Bürgermeister: „Der Fonds soll eine Brücke bauen zwischen jenen, die Spenden möchten und jenen, die Hilfe benötigen.“

Der Jubiläumsfonds bietet gerade dort Unterstützung, wo trotz aller anderen öffentlicher Unterstützungsleistungen weiterhin dringender Bedarf besteht. Die Unterstützungsmöglichkeiten sind vielfältig erklärt Wolf: „Von Sachleistungen über Gemeindegutscheine bis hin zu direkten Geldleistungen ist eine Unterstützung aus dem Jubiläumsfonds möglich.“

Wolf: Rasche und unbürokratische Unterstützung im Fokus

Besonderes Augenmerk wurde bei der Erstellung der Richtlinien auf eine rasche und unbürokratische Hilfe gelegt. „Eine Auszahlung bis zu € 500 kann über ein einfaches Antragsformular im Rathaus erfolgen“, erklärt Wolf. Bei größeren Unterstützungsleistungen kann kurzfristig eine Vergabekommission einberufen werden, so Wolf.

Die Auszahlung erfolgt anonym. „Der Schutz der Hilfsbedürftigen ist uns sehr wichtig. Es wird jährlich anonymisiert über die Auszahlungen berichtet“, erklärt Wolf. „Für mich als Bürgermeister ist klar, dass wir die Menschen in unserer Gemeinde nicht mit ihren Sorgen alleine lassen dürfen“, stellt Wolf abschließend fest.

Stammtisch Team.Wolf

Nach unserem dritten Stammtisch vergangenen September in Lindi's Pub laden wir nun zum erneuten Treffen: Sei dabei, wenn wir am Stammtisch in gemütlicher Atmosphäre über Hornstein reden. Bring deine Ideen, Anregungen und Wünsche ein – es gibt keine Denkverbote! 

Am 9. November 2019 ab 10:00 Uhr im Café Elfi.

Wir freuen uns auf einen unkomplizierten Austausch :-) 

Vorträge: Vitalität und Wohlbefinden

Vorträge: Vitalität und Wohlbefinden - Eine Frage des Wissens

VaboN und Gesundes Dorf laden zu kostenlosen Vorträgen von Ingrid Riegler (Therapeutin, Buchautorin, ehem. ORF Moderatorin) und Mag. Marlies Steinbach (dipl. Ernährungstrainerin) zum Thema Vitalität und Wohlbefinden:

am 12.09.2019
Beginn 18:00 Uhr
Forsthaus Hornstein

Der Eintritt ist frei.

Die Marktgemeinde Hornstein und die Projektgruppe Gesundes Dorf freuen sich auf Ihr Kommen!

 

Stammtisch Team.Wolf

Nach unserem zweiten Stammtisch vergangenen Mai im Heurigen Restaurant Jaitz laden wir nun zum erneuten Treffen: Sei dabei, wenn wir am Stammtisch in gemütlicher Atmosphäre über Hornstein reden. Bring deine Ideen, Anregungen und Wünsche ein – es gibt keine Denkverbote!
 
Am 13. September 2019 ab 18:00 Uhr in Lindi's Pub.
 
Weitere Termine:
9. November 2019, Café Elfi
 
Wir freuen uns auf einen unkomplizierten Austausch :-)
 
 

Rote Nasen Lauf


Am 01. September 2019 findet der Rote Nasen Lauf im Hornsteiner Föhrenwald statt - Veranstalter ist der Verein: "Hornstein Bewegt"

Die Startgelder werden an die Rote Nasen Clowndoctors gespendet, um kranken Kindern ein Lächeln zu schenken.

Von 10:00 bis 12:00 Uhr kann jederzeit gestartet werden.

Laufen, Spazieren und Nordic Walken alles zählt und jeder kann mitmachen! Mit dem Laufpass seht Ihr am Ende wie viele Runden Ihr geschafft habt.

Anmeldung unter:
https://www.rotenasenlauf.at/ oder vor Ort ab 09:30 Uhr!


Für Speis und Trank ist gesorgt.

Hornstein bewegt freut sich auf Ihr Kommen!

Waldheuriger

Einladung zum Waldheuriger der Volkspartei Hornstein:

Sonntag, 1. September 2019
ab 12 Uhr 
Föhrenwald Hornstein


Musik vom „Xandl“.

Für Speis und Trank ist gesorgt.
 
Als Bürgermeister lade ich Sie herzlich zum Waldheurigen ein. Verbringen Sie mit uns einen gemütlichen Sonntag. 

Wir bieten Ihnen alles, was das Hornsteiner Herz begehrt. Wir sorgen gerne für Ihr Wohl. 

Ich freue mich mit meinem Team auf Ihren geschätzten Besuch!

Geburtstagsgratulationen

Zum 50. Geburtstag gratulierten wir kürzlich Stefan Bauer. Zu ihren Jubiläen wünschten wir Karl Gerdenits zum 60er und Stefan Dworschak zum 50er alles Gute. Zuletzt gratulierten wir Anna Palkovits zu ihrem 94. Geburtstag sehr herzlich.

Wir wünschen allen Geburtstagskindern alles Gute und Liebe, sowie weiterhin viel Gesundheit und Lebensfreude!

 

Inhaberwechsel beim Hornsteiner Frisörsalon

 Nun ist es soweit, am 3. September wagt Katharina Wrabel aus Hornstein den Sprung in die Selbstständigkeit und übernimmt den Frisörsalon Fidler „Haargenau“. Zukünftig heißt der Betrieb „VERLOCKEND-Ihr Frisör mit dem Extra an Schönheit“.

„Ich heiße Katharina Wrabel und darf mich kurz vorstellen. Ich war 17 Jahre Frisörin in Oberwaltersdorf, davon 8 Jahre als Frisörmeisterin beschäftigt. Mit meinem jungen, dynamischen Team freue ich mich, mit frischem Schwung das Geschäft weiterzuführen. Meine Schwester Elisabeth wird sich um den kosmetischen Bereich kümmern. Neben Damen-, Herren- und Kinderfrisuren bieten wir auch Kosmetikbehandlungen (Fußpflege, Wimpernverlängerung und sugaring (Haarentfernung)) an!“ erzählt die Jungunternehmerin über ihr Angebot in der Linken Hauptzeile.

Deren Mutter hat 1976 bei den Brüdern Fidler gelernt und freut sich auch, den ein oder anderen Bekannten wieder zu sehen.

Am 7.9. ab 16 Uhr findet die Eröffnungsfeier von VERLOCKEND-Ihr Frisör mit dem Extra an Schönheit statt, bei der alle herzlich eingeladen sind, bei Sekt und Brötchen zu feiern. Auf zahlreiches Kommen freut sich Kathi und ihr Team.

 

Gemeindeparteiobmann

Mag. Christoph Wolf, M.A.

Mag. Christoph Wolf, M.A.

Bürgermeister
Landtagsabgeordneter
Steuerberater

Adresse
Pflanzsteig 14, 7053 Hornstein
E-Mail
christoph.wolf@oevp-hornstein.at
Telefon
+43 676 649 00 60

Kontakt

Sie wollen uns eine Nachricht senden? Dann sind Sie hier genau richtig.