Volkspartei Hornstein

Herzlich Willkommen

Kindergemeinderat

Der Kindergemeinderat war wieder unterwegs. Diesmal wurde unsere Bücherzelle bemalt und geschmückt.

Das Projekt "Bücherzelle" ist durch die Idee und Organisation von Claudia Zsamar, Nicole Zsamar & Bettina Berthold entstanden. Wir danken ihnen im Namen der Gemeinde für den frischen Tafelanstrich und die zur Verfügung gestellten Kreidestifte! Der Bücherschrank soll für einen regen Austausch alter und neuer Bücher sorgen. Wir freuen uns über die tolle Möglichkeit, Büchern ein neues Zuhause zu geben und anderen damit eine Freude zu bereiten - viel Spaß!

Außerdem sind die Hochbeete wieder neu bepflanzt. Die Naschbeete stehen zur freien Verfügung! 

Hornstein ist glyphosatfreie Gemeinde

Bürgermeister Christoph Wolf und sein Team haben sich zum Ziel gesetzt, die Marktgemeinde Hornstein auch weiterhin glyphosatfrei zu halten. Bei der Unkrautbekämpfung wird daher auch in Zukunft weder dieses Unkrautbekämpfungsmittel noch irgendein anderes Pestizid eingesetzt. Nachdem es im Verdacht steht krebserregend zu sein, wollen wir auch in Zukunft auf den Einsatz dieses Unkrautbekämpfungsmittels verzichten. Mit der Gemeinderatssitzung vom 13. Mai haben wir diesen Beschluss auch offiziell gefasst. Wir sind stolz als glyphosatfreie Gemeinde Vorreiter zu sein.

K&K Busreisen Hornstein - 10 Jahre ÖFB Partner

Die Firma K&K Busreisen sind seit 2009 offizieller Partner unserer Fußballnationalmannschaft. Die Brüder Stefan & Gerald Kutsenits sorgen seither dafür, dass es unserer ÖFB-Nationalelf auf Reisen gut geht. 

Der Betrieb ist ein wichtiger Arbeitgeber in der Gemeinde Hornstein und bietet neben Transferdiensten natürlich auch Urlaubsreisen an und fährt Linien im öffentlichen Nahverkehr.

LR Alexander Petschnig und Bgm. Christoph Wolf gratulierten zu diesem Jubiläum und wünschen weiterhin viel Erfolg!

​​​​​​​

Gesundes Mittagessen in Hornstein

Bürgermeister Christoph Wolf und sein Team haben sich zum Ziel gesetzt, das Essen im Kindergarten und im Hort der Marktgemeinde Hornstein gesünder zu machen.

Im Rahmen des Projekts „Gesundes Dorf“ konnte die ortsansässige Diätologin Magdalena Raffalt gemeinsam mit dem Heurigen-Restaurant Jaitz den Menüplan bereits schrittweise adaptieren. Seit der Karwoche wird - in einer ersten Phase an jedem Donnerstag - noch stärker als bisher Wert auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung gelegt. Zusätzlich werden regionale Produkte bevorzugt und auf die Nachhaltigkeit der Lebensmittel geachtet.

„Damit kommen wir den Bedürfnissen unserer Eltern und Kindern näher und versuchen, vorerst immer donnerstags noch bewusster auf die modernen Anforderungen eines Speiseplans einzugehen. Werden die Menüpläne und Essen besser angenommen und gibt es positive Rückmeldungen, kann der gesunde Donnerstag natürlich ausgeweitet werden!“ sagt Bürgermeister Christoph Wolf.

Philatelistische Jugendgruppe Hornstein

Ein großer internationaler Erfolg der jungen Hornsteiner Briefmarkensammler
 
Schon 15 Jahre beschäftigen sich die Hornsteiner Schülerinnen und Schüler in der Volksschule und in der Gemeindebücherei mit Briefmarken mit Briefmarken. Dies ist ein interessantes und lehrreiches Hobby.

Die dabei geschaffenen Objekte werden laufend bei nationalen und internationalen Briefmarkenausstellungen sehr erfolgreich präsentiert. Auch die Jury bewertet diese Objekte immer wieder sehr gut.

Für heuer sind Ausstellungsteilnahmen in Graz, Gmunden, Wr. Neustadt und international in Luxemburg geplant.

Besonders erfolgreich war die Hornsteiner Schülergruppe im Dezember des Vorjahres: Vom Verband Österreichischer Philatelistenvereine wurde das Hornsteiner Spitzenobjekt „Was uns in unserer Umwelt taugt“ als einziges österreichisches Jugendobjekt zur Teilnahme an der Weltausstellung „THAILAND 2018“ in Bangkok/Thailand nominiert.

Von der internationalen Jury wurde dieses Hornsteiner Objekt in der Klasse 10A – Jugend 10 bis 15 Jahre, mit einer Urkunde und einer Medaille in Silber ausgezeichnet.
Neben der Hornsteiner Gruppe nahmen noch Aussteller und Gruppen aus den Ländern Bangladesch, Frankreich, Indonesien, Korea, Kuba, Luxemburg, Nepal, Neuseeland, Paraguay, Sri Lanka, Thailand, Taiwan, Ungarn und den Vereinigten Arabischen Emiraten in dieser Klasse teil.

Der Bürgermeister der Marktgemeinde Hornstein, Herr LAbg. Mag. Christoph Wolf, hat diese hohe Auszeichnung am 26. April 2019 im Gemeindeamt Hornsteiner einer Abordnung von Hornsteiner Jugendlichen mit ihren beiden Jugendleitern, die alle in diesem Objekt gearbeitet haben, überreicht.

Er bedankte sich bei der Hornsteiner Jugend für die großartigen philatelistischen Leistungen und wünschte dieser weiterhin viel Glück und Erfolg.

Freiwillige Feuerwehr Hornstein: Fahrzeugweihe des neuen Tanklöschfahrzeuges

Das neue TLF-1000 der FF Hornstein wurde vergangenen Samstag eingeweiht und erhielt den Segen von Pfarrer Stefan Raimann. Karin Bohacek und Gabi Söls übernahmen die Patenschaft fürs Tanklöschfahrzeug. Das neue Fahrzeug ist kompakt und wendig und wurde speziell für die schmalen und sichtverbauten Wohnblöcke und Reihenhaussiedlungen angeschafft.

Vor 1,5 Jahren wurde die Anschaffung und Ausschreibung des Fahrzeuges im Gemeinderat beschlossen. Die Kosten dafür betrugen gesamt ca. 330.000,- Euro, wovon 130.000,- durch Landesförderungen bzw. Bedarfszuweisungen abgedeckt werden konnten. Die Gemeinde übernahm einen ähnlich hohen Betrag und die Differenzsumme bezahlte die Feuerwehr durch Eigenleistung.

Die Ortsfeuerwehr Hornstein und die Marktgemeinde Hornstein begrüßten zur Segnung knapp 200 Gäste, darunter eine Abordnung aus der Partnergemeinde Gnesau und anderen Gemeinden der Umgebung. 

Wir möchten außerdem allen Feuerwehrmitgliedern nochmals zu ihren Auszeichnungen für ihre langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeiten gratulieren! Die Leistungen der Freiwilligen Feuerwehr sind unverzichtbar für unser Rettungswesen. Dank und Anerkennung gelten somit allen Mitgliederinnen und Mitgliedern der FF Hornstein, welche das ganze Jahr über ihre Zeit und Kraft in diese wichtigen Tätigkeiten stecken! 

Genauere Infos und alle Fotos der Fahrzeugweihe auf: www.ffhornstein.at

Strauchschnitt- & Sperrmüll-Aktion

Mit gestern startete die kostenlose Abholung des Strauchschnittes im Ort und nächsten Montag in der Seesiedlung! Zur umweltgerechten Entsorgung und Verwertung des in Hornstein anfallenden Sperrmüll, Baum- und Strauchschnittes bietet die Gemeinde Hornstein ein spezielles Service an. Abermals wird dieses Service für die Bewohner von Hornstein und der Seesiedlung kostenlos von der Gemeinde durchgeführt.

STRAUCHSCHNITT-SERVICE
für Grün- und Baumschnitt (Baumstämme bis zu einem Durchmesser von 30 cm)

06. Mai 2019, ab 7:00 Uhr, Ort
13. Mai 2019, ab 7:00 Uhr, Seesiedlung

Entsorgungsberechtigt sind alle Haushalte und Wohnobjekte im Hornsteiner Ortsgebiet und der Seesiedlung Hornstein.

Das Schreddergut muss bis spätestens 7:00 Uhr vor dem Haus abgelagert werden, sodass die Gehsteige weiterhin von Fußgängern ungehindert benutzt werden können. Zu spät Gelagertes kann aus zeitlichen bzw. organisatorischen Gründen nicht berücksichtigt werden.

Baustart Hornstein: Ärztezentrum und Betreutes Wohnen

Ärztezentrum, Nahversorger und Betreutes Wohnen: Große Pläne in Hornstein
 
In Hornstein ist ein ganz besonderes Projekt geplant. Auf dem Areal einer ehemaligen Gummibandfabrik soll nicht nur Wohnraum für Jung und Alt entstehen – auch ein Ärztezentrum, welches verschiedenste medizinische Angebote umfasst, soll hier errichtet werden.

Das Ärztezentrum wird in Zusammenarbeit mit der OSG, der Marktgemeinde Hornstein, dem Samariterbund und mehreren Ärzten verwirklicht.

Gebündelt an einem Ort sollen die Bürger von Hornstein verschiedenste medizinische Angebote nutzen können und dies zu deutlich erweiterten Öffnungszeiten, die besonders für berufstätige Menschen eine Erleichterung darstellen. 

Das neue Zentrum soll sich durch ein multiprofessionelles Leistungsangebot auszeichnen, es umfasst Angebote von der medizinischen Grundversorgung über pflegerische Leistungen bis zur Gesundheitsförderung und Prävention. Geplant ist außerdem die Implementierung der ortsansässigen Apotheke.
 
Generationenwohnen
 
Zusätzlich war es der Gemeinde Hornstein, mit Bürgermeister Mag. Christoph Wolf, MA an der Spitze sehr wichtig, attraktiven Wohnraum für die Bevölkerung von Hornstein zu schaffen. 

Zum einen wird gezielt Wohnraum für die jüngere Generation geschaffen. Im 1. Bauabschnitt wurden aktuell 16 Startwohnungen für junge Menschen errichtet. Die Nachfrage ist groß – bereits vor Erreichen der Rohbaugleiche waren alle Wohnungen vergeben, 14 davon an Hornsteiner.

Zum anderen werden auch moderne Kleinwohnungen für Senioren entstehen. Als 2. Bauabschnitt werden insgesamt 28 betreubare Wohnungen für Senioren errichtet. Die Bauverhandlung ist bereits erfolgt, mit dem Bau wird in den nächsten Wochen gestartet.
 
Als 3. Bauabschnitt werden neben Arztordinationen und Räumlichkeiten für Gesundheitsberufe auch eine Apotheke sowie Platz für einen neuen Nahversorger geschaffen.

Bgm. Christoph Wolf resümiert: „Wir gestalten Zukunft für die Menschen in Hornstein und der gesamten Region. Der Standort in der Wiener Straße bündelt viele Ärzte, die Apotheke und einen neuen Nahversorger. Außerdem entsteht Wohnraum für unsere ältere Generation. Letztlich hoffen wir auf die Zusage des Landes für ein Pflegeheim! Danke allen Beteiligten für das Engagement im Sinne unserer Gemeinde.“

Rauchbrandmeldeanlage im Kindergarten installiert

Der Kindergarten Hornstein wurde 2012 errichtet und eröffnet. Nunmehr wurde eine den aktuellen OIB-Richtlinien entsprechende Rauchbrandmeldeanlage im Kindergarten installiert. Damit sind die Rauch- und Brandmelder vernetzt und verkabelt. Ein Tauschen von Batterien entfehlt. 

Das neue System ersetzt aber nicht, dass im Notfall die Feuerwehr zu alarmieren ist!

​​​​​​​

Gemeindeparteiobmann

Mag. Christoph Wolf, M.A.

Mag. Christoph Wolf, M.A.

Bürgermeister
Landtagsabgeordneter
Steuerberater

Adresse
Pflanzsteig 14, 7053 Hornstein
E-Mail
christoph.wolf@oevp-hornstein.at
Telefon
+43 676 649 00 60

Kontakt

Sie wollen uns eine Nachricht senden? Dann sind Sie hier genau richtig.

Bitte addieren Sie 2 und 7.